Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juli 2014

Sommer – normalerweise Zeit der Weissweine. Nichts desto trotz kann man auch im Sommer einen leicht gekühlten Rotwein an einem lauen Sommerabend genießen. Heute waren wir bei unserem Weinhändler des Vertrauens. Neben mehreren Kisten Inurietta Mediodia und Grünem Veltliner von Kurt Angerer haben wir auch eine Kiste Inurietta Sur „S“ mitgenommen.

Der Sur „S“ ist ein von der Sonne verwöhnter, von Kritikern gefeierter (Brandaktuell mit einer Medaille ausgezeichnet auf der ,London Decanter World Wine Awards‘!) Rotwein aus Garnacha, Syrah und Graciano Trauben.

Auf südlich exponierten Weingärten wachsen die traditionellen spanischen Rebsorten Garnacha, Syrah und Graciano unter optimalen Bedingungen und ergeben nach sechsmonatigem Barriqueausbau einen herrlich duftenden, „südlich” inspirierten, wunderbar fruchtigen Wein, der weit über Spanien hinaus Maßstäbe setzt in seiner so genussfreundlichen Preisklasse. Die Nase wird verführt von schmeichlerischen Aromen reifer blauer und roter Beeren sowie saftiger Kirschen, würzigen Kräutern wie Rosmarin, Thymian und Eukalyptus, animierend vermählt mit Wacholderbeeren sowie einem Hauch von dunkler Schokolade und Vanille. Und darunter liegen ganz zarte wildanimalische Noten!

Am Gaumen fabelhaft saftig mit erfrischender Frucht und Würze; auch hier findet man wieder die ausgeprägten Kräuteraromen und die süßlich anmutenden Nuancen von Schokolade und Vanille. Ein Schmeichler der Sinne mit einer lustvollen Opulenz und Konzentration, der mit einer vibrierenden, feingliedrigen, ungemein animierenden Säure, geschliffenen Tanninen und einem schokoladig-feinwürzigen Nachhall auch diejenigen Weinliebhaber verführt, die sonst in anderen Preiskategorien zu Hause sind! (PdP)

Sur "S"

Die Bodega Inurrieta

Die Bodega Inurrieta ist ein noch sehr junges Weingut in der sanften Hügellandschaft in Navarra / Spanien. Die märchenhafte Geschichte dieses Gutes findet ihre Wurzeln bereits vor einem Jahrhundert: Die Familien Antoñana, Borda und Arriola betrieben bereits vor über 100 Jahren Weinbau auf einem wertvollen Stück Land mit dem schönen baskischen Namen Inurrieta. Da sich die Winzertätigkeit jedoch zur damaligen Zeit finanziell nicht rechnete, gaben die Vorfahren diesen Beruf auf und „machten” ihr Geld mit einer kleinen Lebensmittelkette, ehe die junge Generation ihre Liebe zum Wein wieder entdeckte und mit dem finanziellen Rückhalt ihrer Eltern in erstklassige Weinberge sowie moderne Keller investieren konnte. So wurde die Bodega 1999 mit viel Enthusiasmus in einem kleinen Seitental im südlichen Teil Navarras wieder gegründet.

Read Full Post »