Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2011

Nach zwei Wochenenden steht die Unterkonstruktion des Weinregales. Auch die Kabel für das Licht sind schon verlegt. Meine Tochter meinte, die Konstruktion ist mal wieder wie alles überdimensioniert. Das hab ich aber selbst auch schon festgestellt 🙂

Hier mal ein paar Bilder:

Aller Anfang ist schwer. Hier sieht man noch nicht, was es werden soll. Aber der Anfang ist gemacht. Und der ist bekanntlich immer am schwersten. Wenn man aber mal angefangen hat, geht die ganze Sache leichter von der Hand…

Meine bessere Hälfte hat mich abgelichtet. Leider sehr unvorteilhaft. Ich hoffe, die Arbeit lässt auch die Pfunde etwas purzeln !

… und so sieht das Ergebnis der ersten beiden Tage aus. Das Fach in der Mitte beherbergt später die Spirituosen. Alle anderen Fächer werden für Wein reserviert. Links die französischen Weine, rechts die italienischen, oben die Deutschen und unter den Spirituosen die lange zu lagernden Weine. Ca. 300 bis 350 Flaschen wird das Regal aufnehmen…

Ich denke mal. im nächsten Jahr wird dann ein Anbau nötig sein 🙂

Advertisements

Read Full Post »

Erste Schritte – Die Grundkonstruktion

Am letzten Wochenende habe ich mit der Grundkonstruktion der Regale begonnen.  Das Innenleben wird aus Konstruktionsholz gebaut. Alles schön verdübelt an der Kellerwand. Die Konstruktion wird später dann mit Gipskartonplatten verkleidet. Auch Spaltklinker werden zum Einsatz kommen.

Am nächsten WE wird die Grundkonstruktion abgeschlossen. Dann werden auch die ersten Bilder eingestellt.

Hier noch eine Notiz am Rande: (gelesen bei Dirk Würtz) – da kann man eigentlich nur den Kopf schütteln !!!

Manchmal muss man sich schon fragen, wer da wen und wie berät. Es ist schon mehr als schwer nachvollziehbar, dass die bundesdeutsche Landwirtschaftsministerin anläßlich eines großen Empfanges (3500 Personen) keinen heimischen Wein kredenzt, sondern einen aus Frankreich. Da fehlt jegliches Fingerspitzengefühl. Dass sich die SPD darüber aufregt, insbesondere die rheinland-pfälzischen Genossen, ist mehr als nachvollziehbar. Selbst wenn Ministerin Aigner privat den französischen Roten dem deutschen Roten vorziehen sollte, so ist das bei einem offiziellen Anlaß ein echtes Unding, fast schon ein Skandal. Wo bleibt die Wertschätzung der heimischen Produkte.

Read Full Post »

Jetzt sind es noch gerade mal vier Monate bis zum den Feierlichkeiten zu meinem 50. Geburtstag. Nachdem ich die ganze Zeit auf der Suche nach einer Location für die Feier gesucht habe, bin ich am letzten Wochenende endlich fündig geworden.

Wir feinern dort, wo ich in meinem früheren Berufsleben viel Schweiß gelassen habe: Auf dem Gelände des ehemaligen Bergwerks Reden. Genauer gesagt in der ehemaligen Bohhalle, die zur Zeit noch in einen „vermietbaren“ Zustand gebracht wird.

Mein Geburtstag wird eine der ersten Veranstaltungen sein, die in diesem industiekulturellen, denkmalgeschützten Ort stattfinden wird….

Hier schon mal zwei Bilder von der Veranstaltungshalle:

.. und noch eins direkt vom Eingang…

Read Full Post »

Weinkeller – es geht los !

Nachdem ich mir in der letzten Zeit einige Angebote eingeholt habe, bin ich nun zu dem Schluss gekommen, den Weinkeller mit in der Umgebung erhältlichem Material zu gestalten.

Letztes Wochenende habe ich damit begonnen, den Raum erstmal in seinen Ur-Zustand zu bringen – Möbel demontieren und Farbe von den Wänden entfernen.

Nächstes Wochenende geht’s dann zum Materialeinkauf !!!

Read Full Post »